Sie haben Fragen?

Wir haben die Antworten.

Mit e.less finden Sie ohne Umwege den passenden Stromtarif – schnell, transparent und einfach. Trotzdem ergeben sich auf der Suche nach dem richtigen Anbieter manchmal Fragen. Die häufigsten Fragen rund um die Strombeschaffung und den Bestellprozess bei e.less beantworten wir Ihnen hier.

Fragen zur Strombeschaffung

Einen Lastgang benötigen Sie nur, wenn Sie über einen sogenannten RLM-Zähler verfügen. RLM-Zähler werden üblicherweise in Unternehmen eingesetzt, die einen Jahresverbrauch von mindestens 100.000 kWh haben. In Einzelfällen findet der RLM-Zähler auch in Unternehmen Verwendung, die weniger als 100.000 kWh pro Jahr verbrauchen. Ob Sie ein RLM-Kunde sind, können Sie Ihrer letzten Stromrechnung entnehmen.
Ihr RLM-Zähler registriert alle 15 Minuten den Stromverbrauch Ihres Unternehmens und leitet diesen an den Netzbetreiber weiter. Auf Basis dieser Informationen erstellt der Netzbetreiber ein Protokoll, den sogenannten Lastgang, das Ihre Verbrauchsmenge mit der jeweiligen Verbrauchszeit registriert und Ihr individuelles Verbrauchsprofil widerspiegelt. Den Lastgang können Sie jederzeit beim Netzbetreiber erfragen – das Protokoll basiert meist auf einem Excel .csv- oder .xls-Format.
Die Wahl des passenden Energieversorgers hängt von einer Vielzahl individueller Faktoren ab. Besitzen Sie beispielsweise ein besonderes Verbrauchsprofil oder wünschen Sie Ökostrom von regionalen Energieversorgern, sollten Sie dies bei der Wahl des Energieversorgers berücksichtigen. Auch Kriterien zur Vertragsgestaltung können zur Entscheidungsfindung beitragen. Ganz egal, was Sie wünschen: Mit e.less finden Sie den passenden Energieversorger! e.less analysiert Ihr individuelles Verbrauchsprofil und kann auf dieser Basis bereits erste Empfehlungen für geeignete Energieversorger abgeben. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche Präferenzen für Ihre Strombeschaffung anzugeben und können so Ihre Auswahl eingrenzen. Ihnen werden nur Angebote von Energieversorgern angezeigt, die Ihren Auswahlkriterien entsprechen.
In der Regel verfügen RLM-Kunden bereits über ihren Lastgang. Sollten Sie keinen Zugang zu Ihrem Lastgang haben, können Sie diesen aber jederzeit einfach beim Netzbetreiber abfragen. Dieser ist verpflichtet, Ihnen den Lastgang zukommen zu lassen. Bei Fragen zur Beschaffung, können Sie uns gerne telefonisch erreichen, wir unterstützen Sie gerne!
Eigene Stromeinspeisungen werden bei RLM-Kunden bereits im Lastgang berücksichtigt. Als SLP-Kunde bezahlen Sie lediglich den Stromverbrauch, den Sie aus dem Netz beziehen.
Nach Abschluss Ihres neuen Versorgungsvertrages, meldet Ihr neuer Energieversorger den Lieferantenwechsel an. Außerdem muss Ihr alter Versorgungsvertrag gekündigt werden. Dies übernimmt entweder Ihr neuer Energieversorger, falls er diese Leistung anbietet, oder Sie müssen selbst eine Kündigung an Ihren bisherigen Energieversorger ausstellen. Anschließend brauchen Sie sich um nichts weiter zu kümmern, der Lieferantenwechsel erfolgt automatisch. Sollten noch Unklarheiten bestehen, wird sich der Energieversorger direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ihre Zählernummer finden Sie sowohl auf dem Stromzähler als auch auf Ihrer letzten Stromrechnung. Die Zählpunktbezeichnung können Sie nur Ihrer letzten Stromrechnung entnehmen. Sie können die Zählernummer als auch die Zählpunktbezeichnung optional in Ihrem e.less Kundenkonto hinterlegen, damit Sie diese bei der nächsten Strombeschaffung nicht mehr ermitteln müssen. Die Zählernummer wird benötigt, um den Wechselvorgang einzuleiten und kann innerhalb von fünf Tagen nach Vertragsabschluss eingereicht werden.
Wer Ihr bisheriger Energieversorger ist, können Sie Ihrer letzten Stromrechnung entnehmen.
Der Energieversorgerwechsel kann nicht zu einem Stromausfall führen. Selbst falls im Wechselprozess Komplikationen auftreten, ist der örtliche Grundversorger gesetzlich verpflichtet, Sie jederzeit mit Strom zu versorgen. Dies bedeutet, dass selbst wenn Ihr Energieversorger die Stromlieferung einstellen würde, der örtliche Grundversorger die Stromversorgung rechtlich gewährleisten muss. Der Wechsel zur Grundversorgung würde automatisch erfolgen. Eine zuverlässige und sichere Stromversorgung ist somit jederzeit garantiert.
Grundsätzlich ist es ratsam, eine möglichst realistische Prognose abzugeben, um den besten Preis kalkulieren zu können. Sollte es dennoch zu einem deutlichen Mehr- oder Minderverbrauch kommen, dann wird dies selbstverständlich in der Abrechnung berücksichtigt. Die genauen Regelungen unterscheiden sich je nach Tarif und Energieversorger und sind den jeweiligen AGBs und Vertragsklauseln zu entnehmen.

Fragen zur Dateneingabe

Sie können mehrere Zähler zur Strombeschaffung hinzufügen. Wie Sie die Zähler hinzufügen können, erfahren Sie während des Strombeschaffungsprozesses.
Zähler an verschiedenen Adressen können während des Strombeschaffungsprozesses berücksichtigt werden. Auch Rechnungs- und Lieferadresse können Sie flexibel festlegen. Wie Sie verschiedene Adressen berücksichtigen können, erfahren Sie während des Strombeschaffungsprozesses.
Die Angabe der Branche hilft uns, Ihr Verbrauchsprofil besser einzuschätzen. So können wir Ihnen passende Tarife empfehlen und bessere Preise kalkulieren.
Ihren bisherigen Verbrauch können Sie Ihrer letzten Stromrechnung entnehmen.
Sowohl SLP- , als auch RLM-Zähler können während des Strombeschaffungsprozesses kombiniert und in der Kalkulation berücksichtigt werden. Wie Sie die Zähler kombinieren können, erfahren Sie während des Strombeschaffungsprozesses.

Fragen zum Vertragsabschluss

Während des Strombeschaffungsprozesses wird eine Bonitätsabfrage durchgeführt. Sollten sich bei der Bonitätsabfrage negative Merkmale ermitteln, kann der Energieversorger die Zahlungsart auf Vorkasse ändern. Wenn Sie mit der Zahlungsart nicht einverstanden sind, können Sie den Energieversorger kontaktieren.
Stromversorgungsangebote basieren stets auf den aktuellen Marktpreisen, die über die Börse gehandelt werden. Die Marktpreise unterliegen dauerhaften Änderungen. Aus diesem Grund, sind die Angebote nur für eine begrenzte Zeit gültig. Nach Ablauf der Angebotsfrist, können Sie die Angebote einfach per Knopfdruck neu kalkulieren lassen.
Der Energieversorger hat zwei Werktage lang die Möglichkeit, eingegangene Verträge zu überprüfen. Die meisten Verträge werden bereits innerhalb kurzer Zeit vom Energieversorger bestätigt. Liegt jedoch ein besonderer Grund vor, so kann der Energieversorger auch Verträge stornieren. In beiden Fällen muss der Energieversorger spätestens innerhalb der zwei-werktägigen Frist eine Rückmeldung abgeben, diese erhalten Sie anschließend direkt per E-Mail mitgeteilt.
e.less ist nur Vermittler von Stromversrogungsverträgen. Ihr Vertragspartner ist daher stets der jeweilige Energieversorger.

Fragen zum Service von e.less

Wir sind werktags telefonisch von 8 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar. Alternativ können Sie uns auch gerne jederzeit per Kontaktformular oder E-Mail erreichen.
e.less betreibt große Anstrengungen zum Schutz aller Daten.
Über das Kundenkonto haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre Daten. Außerdem können Sie Ihre Stromversorgungsverträge einfach online verwalten. So behalten Sie nicht nur den Überblick über alle relevanten Informationen, sondern können beim nächsten Stromeinkauf direkt auf Ihre Daten zugreifen und sparen dadurch eine Menge Zeit.
Noch Fragen?

Egal wo Unklarheiten bestehen – wir sind jederzeit für Sie da! Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie in unseren FAQ, alternativ können Sie uns gerne auch telefonisch oder jederzeit per Kontaktformular erreichen.