Wie berechnen sich Netzentgelte?

Die Höhe der Netzentgelte setzt der staatlich regulierte Netzbetreiber Ihrer Region fest. Hier gibt es jedoch erhebliche Schwankungen in Deutschland.

Die Unterschiede ergeben sich unter anderem, weil die Übertragungsnetzbetreiber unterschiedlich hohe Kosten für den Netzausbau und für die Netzstabilität haben und diese an die Verteilnetzbetreiber in ihrem Zuständigkeitsgebiet weiterreichen und weil Verteilnetzbetreiber unterschiedlich hohe Netzentgelte erheben.


Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Netzentgelte in ländlichen Gebieten höher liegen - vor allem in den neuen Bundesländern, aber auch in Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg. Hier sind meist höhere Investitionen nötig als in Ballungsräumen. Die Höhe der Netznutzungsgebühr hängt vor allem von folgenden Faktoren ab:

  • Das Alter des genutzen Strom- oder Gasnetzes
  • Ausbau der Netze
  • Keine gleichmäßig verteilte Auslastung des Strom- oder Gasnetzes
  • In Städten gibt es eine höhere Nutzungsfrequenz, weswegen sich die Nutzungsgebühr für den einzelnen etwas reduziert.